Kulturstiftung Sachsen-Anhalt

Die Musikmaschine des Salomon de Caus in ihre Bestandteile zerlegt (Teil 2)

Foto: Kulturstiftung Sachsen-Anhalt

1615 hatte Salomon de Caus eine Idee: eine Maschine, die mit Hilfe von Wasserkraft eine Orgel zum Klingen bringt. Mit viel Forschergeist und Experimentierfreude wurden im vorangegangenem Projekt Orgel und Balganlage mit alltäglichen Gegenständen nachgebaut. Jetzt liegt der Fokus auf der Musik, genauer gesagt auf der Stiftwalze – einem historischen Speichermedium. Durch den Nachbau sollen die Teilnehmenden deren Funktion praktisch ergründen.

Titel: Die Musikmaschine des Salomon de Caus in ihre Bestandteile zerlegt (Teil 2)

Bündnispartner: Kinderheim "Zur Tannenspitze"; Kollegen 2,3 Toppius +Schneider GbR

Ort: Kloster Michaelstein

Weitere Informationen und Kontakt: www.kulturstiftung-st.de

Zurück

Foto: 10+1 Lebensgeschichten im Stadtraum, Silja - vom Hermannplatz zur Hasenheide, Partizipativer Audiowalk von Lotti Seebeck und Silja Korn

“Ziel ist es mit dem Projekt eine Sammlungsstrategie für junge Lebenserzählungen unter Mitwirkung junger Menschen für das Museum zu entwickeln und zukünftig fortzuschreiben. Die jungen Menschen werden dadurch zu zentralen Mitgestalter*innen des Museums, die die Repräsentation ihrer Perspektiven selbst bestimmen.”

Foto: Ras Adauto

“Die Bündnispartner haben beobachtet, wie positiv sich das Herstellen textiler Kunstwerke auf Kinder und Jugendliche auswirkt. Sie lieben es, Stoffe verarbeiten zu können. Diese Kunstform spricht das Publikum mittels besonderer ästhetischer Wirkung an.”

Foto: Tobias-Mayer-Verein Marbach e.V.

“Von vielen Eltern gab es viel positive Rückmeldungen und viel Begeisterung für unser Freizeitprojekt, was es in einer solchen Form bisher in Marbach nicht gegeben hat. Von einigen Eltern wurde rückgemeldet, dass die Kinder immer wieder von Themen aus der Freizeit und auch von Ausstellungsinhalten des Museums erzählen."