Mittelsächsische Kultur gGmbH

Die Bienensage von Rochsburg

Foto: Nicky Wehr, Schloss Rochsburg

Bei dem Projekt lernen die Kinder Schloss Rochsburg näher kennen und beschäftigen sich mit der Sage „Die Rettung der Rochsburg“. Demnach soll die damalige Burg dank Bienen vor Eindringlingen geschützt worden sein. Eine Imkerin wird den Kindern, die heute auf der Rochsburg lebenden Bienen vorstellen und Wissenswertes zu den kleinen Garten-Mitbewohnern vermitteln, Kerzen drehen und Honig naschen inklusive. Außerdem wird die Bienensage mit Hilfe einer Animationssoftware zu neuem Leben erweckt.

Titel: Die Bienensage von Rochsburg

Bündnispartner: DRK-Hort Lunzenau; Schlossverein Rochsburg

Ort: Schloss Rochsburg

Weitere Informationen und Kontakt: www.schloss-rochsburg.de

Zurück

Foto: 10+1 Lebensgeschichten im Stadtraum, Silja - vom Hermannplatz zur Hasenheide, Partizipativer Audiowalk von Lotti Seebeck und Silja Korn

“Ziel ist es mit dem Projekt eine Sammlungsstrategie für junge Lebenserzählungen unter Mitwirkung junger Menschen für das Museum zu entwickeln und zukünftig fortzuschreiben. Die jungen Menschen werden dadurch zu zentralen Mitgestalter*innen des Museums, die die Repräsentation ihrer Perspektiven selbst bestimmen.”

Foto: Ras Adauto

“Die Bündnispartner haben beobachtet, wie positiv sich das Herstellen textiler Kunstwerke auf Kinder und Jugendliche auswirkt. Sie lieben es, Stoffe verarbeiten zu können. Diese Kunstform spricht das Publikum mittels besonderer ästhetischer Wirkung an.”

Foto: Stadtmuseum Tübingen

“Durch die gemeinsam verbrachte Zeit im Stadtmuseum konnte Kindern, die nicht aus einem Milieu stammen, in dem der Umgang mit musealer Bildung und Stadtkultur aktiv gepflegt wird, ein positives Verständnis dafür vermittelt werden.”