Museum für Sepulkralkultur, Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal e.V.

Smart Museum TV im Museum für Sepulkralkultur

Foto: Bildarchiv Museum für Sepulkralkultur

Es gibt wohl wenig Orte, die Kindern so vielfältige Möglichkeiten bieten, den Tod als Bestandteil unseres Lebens und unserer Kultur mit all seinen Facetten kennen zu lernen, wie das Museum für Sepulkralkultur. Die Teilnehmer*innen aus verschiedenen Kulturkreisen und mit unterschiedlichen religiösen Ansichten sollen während des Projektes Themen und Objekte, die sie im Museum besonders interessieren, genauer in den Blick nehmen. Ihre persönliche Sicht auf die Ausstellungsstücke bildet dann die Grundlage für Filme, die sie selbst produzieren werden.

Titel: Smart Museum TV im Sepulkralmuseum

Bündnispartner: Zeit für Kinder e. V., Internationale Louis Spohr Gesellschaft e. V., Medienprojektzentrum Offener Kanal Kassel

Wo? Kassel

Weitere Informationen und Kontakt: www.sepulkralmuseum.de

Zurück

Foto: 10+1 Lebensgeschichten im Stadtraum, Silja - vom Hermannplatz zur Hasenheide, Partizipativer Audiowalk von Lotti Seebeck und Silja Korn

 

“Ziel ist es mit dem Projekt eine Sammlungsstrategie für junge Lebenserzählungen unter Mitwirkung junger Menschen für das Museum zu entwickeln und zukünftig fortzuschreiben. Die jungen Menschen werden dadurch zu zentralen Mitgestalter*innen des Museums, die die Repräsentation ihrer Perspektiven selbst bestimmen.”

Foto: Erik Swiatloch, Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz

 

“Ziel des Projektes ist die eigene Selbstwirksamkeit zu erfahren, als Gruppe ein Gemeinschaftserlebnis zu haben, sichere Spiel- und Lernorte kennen zu lernen und zu guter Letzt das Interesse für historische Themen und die Museumsarbeit zu wecken.”

Foto: Museum am Schölerberg

 

Inhaltlich hat sich die Kombination von naturwissenschaftlichen Inhalten und der kreativ-künstlerischen Umsetzung bewährt. Es macht die Kinder stolz und glücklich, mit den eigenen Händen etwas zu produzieren und es später den Eltern zu zeigen.”