Phyllodrom - Regenwaldmuseum

Museums(er)forscher

Die teilnehmenden Kinder werden die verschiedenen Bereiche des Regenwaldmuseums erkunden und kennenlernen. Dabei stehen die Arbeitsfelder und Säulen musealer Arbeit im Vordergrund: Sammeln, Bewahren, Forschen, Ausstellen, Vermitteln. Die Kinder werden museale Tätigkeiten nicht nur kennenlernen, sondern ausprobieren können. Fast alle Leute sammeln irgendwas. Im Museum kommt es aber schon auf das Detail an. Wie unterscheiden sich die Sammlungen im Museum von den (An-)Sammlungen im Kinderzimmer und untereinander? Und was sammeln wir eigentlich im Regenwaldmuseum?

Titel: Museums(er)forscher

Bündnispartner: Förderverein der Grundschule Wiederitzsch e.V.; Bibliothek Wiederitzsch

Wo?: Leipzig

Zur Museumswebseite: www.phyllodrom.de

Zurück

Foto: Erik Swiatloch, Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz

“Ziel des Projektes ist die eigene Selbstwirksamkeit zu erfahren, als Gruppe ein Gemeinschaftserlebnis zu haben, sichere Spiel- und Lernorte kennen zu lernen und zu guter Letzt das Interesse für historische Themen und die Museumsarbeit zu wecken.”

Foto: Museum am Schölerberg

Inhaltlich hat sich die Kombination von naturwissenschaftlichen Inhalten und der kreativ-künstlerischen Umsetzung bewährt. Es macht die Kinder stolz und glücklich, mit den eigenen Händen etwas zu produzieren und es später den Eltern zu zeigen.”

Foto: 10+1 Lebensgeschichten im Stadtraum, Silja - vom Hermannplatz zur Hasenheide, Partizipativer Audiowalk von Lotti Seebeck und Silja Korn

“Ziel ist es mit dem Projekt eine Sammlungsstrategie für junge Lebenserzählungen unter Mitwirkung junger Menschen für das Museum zu entwickeln und zukünftig fortzuschreiben. Die jungen Menschen werden dadurch zu zentralen Mitgestalter*innen des Museums, die die Repräsentation ihrer Perspektiven selbst bestimmen.”