Stadtmuseum Tübingen

Unsere Straßen, unsere Plätze 1: Streetart und Graffiti

Foto: Stadtmuseum Tübingen

Tübingen ist idyllisch und schön, aber Plätze für Jugendliche gibt es wenig. Diesen Sommer eig-nen sich Jugendliche den zentral gelegenen Europaplatz ein Stück weit an. Mit Streetart und Graffiti werden künstlerische Ausdrucksformen für den eigenen Blick auf Tübingen, seine Straßen und Plätze entwickelt. In dem Workshop wird diskutiert und sichtbar gemacht, was Jugendlichen in Tübingen fehlt und wie sich die Stadt auch entwickeln könnte.

Titel: Unsere Straßen, unsere Plätze 1: Streetart und Graffiti

Bündnispartner: Familienbeauftragte der Universitätsstadt Tübingen; FAB Familie und Soziales; Hans-Küng-Gemeinschaftsschule; Bricks Jugendcafé

Ort: Tübingen

Weitere Informationen und Kontakt: www.tuebingen.de/stadtmuseum

 

 

Zurück

Foto: Tobias-Mayer-Verein Marbach e.V.

“Von vielen Eltern gab es viel positive Rückmeldungen und viel Begeisterung für unser Freizeitprojekt, was es in einer solchen Form bisher in Marbach nicht gegeben hat. Von einigen Eltern wurde rückgemeldet, dass die Kinder immer wieder von Themen aus der Freizeit und auch von Ausstellungsinhalten des Museums erzählen."

Foto: 10+1 Lebensgeschichten im Stadtraum, Silja - vom Hermannplatz zur Hasenheide, Partizipativer Audiowalk von Lotti Seebeck und Silja Korn

“Ziel ist es mit dem Projekt eine Sammlungsstrategie für junge Lebenserzählungen unter Mitwirkung junger Menschen für das Museum zu entwickeln und zukünftig fortzuschreiben. Die jungen Menschen werden dadurch zu zentralen Mitgestalter*innen des Museums, die die Repräsentation ihrer Perspektiven selbst bestimmen.”