Stiftung Historische Museen Hamburg - Deutsches Hafenmuseum

FIDS Open Research Lab @ Hafenmuseum

Foto: Claudius Schulze, Illustration Kummer&Hermann, Kartenmaterial National Oceanic and Atmospheric Administration (Lichtverschmutzung) & Google maps

Die beiden Projekte „FIDS: Entdeckungsreise in die Welt von Vögeln und Licht“ erkunden den Zusammenhang von Klimawandel, Artensterben und Technologie anhand von Vogelbeobachtungen im Hamburger Hafen. Wissenschaftliche Zusammenhänge und globale Themen sollen künstlerisch, durch Selbsterkundung und in einem Labor zu KI erforscht werden. Die Projekte werden in Kooperation zwischen dem Deutschen Hafenmuseum, der Stadtteilschule Maretstraße, Gangway e.V., einem Träger der Jugendhilfe, sowie dem Künstler Claudius Schulze umgesetzt.

Titel: FIDS Open Research Lab @ Hafenmuseum

Bündnispartner: Stadtteilschule Maretstraße, Gangway e.V.

Ort: Hamburg

Zur Museumswebseite: hafenmuseum-hamburg

 

Zurück

Foto: Ras Adauto

“Die Bündnispartner haben beobachtet, wie positiv sich das Herstellen textiler Kunstwerke auf Kinder und Jugendliche auswirkt. Sie lieben es, Stoffe verarbeiten zu können. Diese Kunstform spricht das Publikum mittels besonderer ästhetischer Wirkung an.”

“Dennoch hat die Projektleitung eine unglaubliche Dankbarkeit von den Teilnehmenden und ihren Familien erreicht: Dass das Wenige hat überhaupt stattfinden dürfen, der "Hunger nach Kultur", die Lust auf Kreativität und Gemeinschaft war bei allen deutlich spürbar.” 

Foto: Museum am Schölerberg

Inhaltlich hat sich die Kombination von naturwissenschaftlichen Inhalten und der kreativ-künstlerischen Umsetzung bewährt. Es macht die Kinder stolz und glücklich, mit den eigenen Händen etwas zu produzieren und es später den Eltern zu zeigen.”