Stiftung Reinbeckhallen

Scheinbar Schreiben. Schriftbilder enträtseln und gestalten

Foto: Stiftung Reinbeckhallen, Sammlung für Gegenwartskunst

Warum druckt man Buchstaben? Weil in ihnen etwas steckt! Ein Sinn und eine Form. In den Workshops und Ferienakademien experimentieren wir mit der ganzen Vielfalt der Schreib- und Drucktechniken, von der Feder über die Schreibmaschine bis zum Buchdruck. Außerdem entwickeln wir neue Schreibwerkzeuge und testen ungewöhnliche Schreiboberflächen. So gestalten wir neue Schriftzeichen als Spiegelbilder von uns selbst und unserer Zeit.
Die Arbeitsergebnisse der Workshops werden in einer abschließenden Ausstellung im Projektraum der Stiftung Reinbeckhallen präsentiert.

Titel: Scheinbar Schreiben. Schriftbilder enträtseln und gestalten

Bündnispartner: Jugendkunstschule Einrichtung des Bezirks Treptow/Köpenick; Sylvester e.V. Berlin

Ort: Berlin

Weitere Informationen und Kontakt: www-stiftung-reinbeckhallen.de

Zurück

Foto: 10+1 Lebensgeschichten im Stadtraum, Silja - vom Hermannplatz zur Hasenheide, Partizipativer Audiowalk von Lotti Seebeck und Silja Korn

“Ziel ist es mit dem Projekt eine Sammlungsstrategie für junge Lebenserzählungen unter Mitwirkung junger Menschen für das Museum zu entwickeln und zukünftig fortzuschreiben. Die jungen Menschen werden dadurch zu zentralen Mitgestalter*innen des Museums, die die Repräsentation ihrer Perspektiven selbst bestimmen.”

Foto: Schoenen, Badisches Landesmuseum

“Da auch die Schule sehr stark an Kooperationen mit verschiedenen kulturellen Angeboten interessiert ist, um dadurch die fehlenden Zugänge ihrer Schülerschaft zu kulturellen Angeboten zu ermöglichen und die kulturelle Neugierde zu wecken, können wir uns auch hier weitere Kooperationen sehr gut vorstellen.”

Foto: Museum am Schölerberg

Inhaltlich hat sich die Kombination von naturwissenschaftlichen Inhalten und der kreativ-künstlerischen Umsetzung bewährt. Es macht die Kinder stolz und glücklich, mit den eigenen Händen etwas zu produzieren und es später den Eltern zu zeigen.”