Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig Bonn

Neugierde im Gepäck - eine Forschungsreise um die Welt

„Neugierde im Gepäck – eine Forschungsreise um die Welt“ - unter diesem Motto machen sich Mädchen und Jungen im Alter von 9 - 12 Jahren aus Bonn auf den Weg, die Artenvielfalt im Museum Koenig zu entdecken und sich die Welt eines zoologischen Forschungsmuseums zu eigen zu machen. Ihr Gepäck: ein Forscherrucksack, zunächst „nur“ mit der Neugierde der Kinder auf die ihnen fremde Welt gefüllt, der nach und nach mit ihren neu gewonnenen Kenntnissen, Erfahrungen und Emotionen in Form von Fotos, Zeichnungen, Texten, Sammlungsstücken und weiteren Materialien vervollständigt wird.

Und so steht der Rucksack einem echten Museumskoffer in nichts nach. Auf ihrer Reise durch Savanne, Wüste und Eis sind die Kinder und Jugendlichen Forscher, Ausstellungsmacher und Museumspädagogen und lernen so die Welt des Museums mit allen Sinnen kennen. Am Ende steht ein Museumsportrait in Form von kleinen Ausstellungseinheiten mit einer dazu passenden Video- und Audioführung. Hierbei schöpfen die Kinder und Jugendlichen aus dem Repertoire ihres ganz persönlichen Rucksackes, das auch bei den Führungen für die Peers eine wesentliche Rolle spielt.

In den Fokus dieses Projektes werden Kinder und Jugendliche gerückt, die von zu Hause aus wenig oder keinen Kontakt zu Kultur und Museum haben. Die kulturelle Erfahrung der Kinder und Jugendlichen in diesem Projekt soll mit ihrer Lebenswelt verknüpft werden und sich in ihrem Lebensalltag verankern. Durch die Einbindung der Teilnehmer auch nach dem Projekt werden Perspektiven geschaffen, die nach und nach immer mehr Menschen erreichen.

Titel: Neugierde im Gepäck - eine Forschungsreise um die Welt

Bündnispartner: Evangelisches Kinder- und Jugendforum Bonn und Jugendzentrum St. Cassius

Wo? Bonn, NRW

Weitere Informationen und Kontakt: Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig

Zurück

Foto: 10+1 Lebensgeschichten im Stadtraum, Silja - vom Hermannplatz zur Hasenheide, Partizipativer Audiowalk von Lotti Seebeck und Silja Korn

“Ziel ist es mit dem Projekt eine Sammlungsstrategie für junge Lebenserzählungen unter Mitwirkung junger Menschen für das Museum zu entwickeln und zukünftig fortzuschreiben. Die jungen Menschen werden dadurch zu zentralen Mitgestalter*innen des Museums, die die Repräsentation ihrer Perspektiven selbst bestimmen.”

Foto: Schoenen, Badisches Landesmuseum

“Da auch die Schule sehr stark an Kooperationen mit verschiedenen kulturellen Angeboten interessiert ist, um dadurch die fehlenden Zugänge ihrer Schülerschaft zu kulturellen Angeboten zu ermöglichen und die kulturelle Neugierde zu wecken, können wir uns auch hier weitere Kooperationen sehr gut vorstellen.”

Foto: Ras Adauto

“Die Bündnispartner haben beobachtet, wie positiv sich das Herstellen textiler Kunstwerke auf Kinder und Jugendliche auswirkt. Sie lieben es, Stoffe verarbeiten zu können. Diese Kunstform spricht das Publikum mittels besonderer ästhetischer Wirkung an.”